Darreichungsformen von Magnesium: Klassiker wie Tabletten & innovative Produkte

Nach aktuellen wissenschaftlichen Standards und von Medizinern geprüft

Magnesium mit geprüfter Qualität ist heute in unterschiedlichen Dosierungen, Geschmacksrichtungen und Darreichungsformen in der Apotheke erhältlich. Die ideale Voraussetzung für eine moderne und individuelle Magnesiumzufuhr je nach Bedarf, Lebenssituation und individuellem Geschmack. Unter den qualitativ hochwertigen Magnesiumpräparaten haben sich folgende Darreichungsformen besonders bewährt.

Magnesium-Brausetabletten

Der Klassiker unter den Magnesiumpräparaten

Egal ob Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel: Magnesium-Brausetabletten sind ein echter Klassiker unter den Darreichungsformen von Magnesium. Einfach in ein Glas mit Wasser geben, auflösen, fertig. So sorgen Sie auch ganz nebenbei für ein Plus an Flüssigkeit.

Zur Grundversorgung eignen sich niedrig dosierte Magnesium-Brausetabletten, bei nachgewiesenem Magnesiummangel kann die Einnahme von höher dosierten Brausetabletten hilfreich sein. Meist sind diese in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich, sodass für jede(n) etwas dabei ist.

Kapseln

Moderne Magnesium-Kapseln: 1 x täglich genügt

Moderne Magnesium-Kapseln machen die Magnesiumversorgung noch bequemer: Statt vieler einzelner Magnesium-Tabletten ist eine Kapsel täglich ausreichend!

Durch die geringe Anwendungshäufigkeit wird es noch einfacher, die Magnesiumspeicher nachhaltig aufzufüllen: Schließlich braucht es seine Zeit, bis alle Defizite ausgeglichen sind. Doch einmal täglich eine Kapsel – das ist auch über einen längeren Zeitraum von mehreren Wochen kein Problem.

Magnesium Direct

Magnesium Micro-Pellets: praktisch für unterwegs

Besonders praktisch für unterwegs ist die direkte Einnahme von Magnesium ohne Wasser: Moderne Micro-Pellets machen es möglich. Wer auch im hektischen Berufsalltag oder auf Reisen für vitale Muskeln sorgen will, für den sind Magnesium Micro-Pellets im praktischen Direct-Stick zum Aufreißen die richtige Darreichungsform.

Granulat

Hochdosiertes Magnesium-Brausegranulat

Magnesiummangel geht oft mit Waden- und Muskelkrämpfen einher. Wer unter Muskelkrämpfen leidet, kann mit einem hochdosierten Magnesium-Brausegranulat gegensteuern - eine echte Alternative zur Magnesium-Brausetablette. Das Brausegranulat wird ebenso wie eine Brausetablette in einem Glas Wasser aufgelöst und getrunken und ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen verfügbar.

In Trinkfläschchen

Neuartige Magnesium-Darreichungsform: Magnesium Liquid

Für die schnelle Magnesiumversorgung unterwegs gibt es jetzt eine neue Darreichungsform: Magnesium LiquidAnzeige in praktischen Trinkampullen. Auf diese Weise können Sie die benötigte Tagesmenge Magnesium mit einem Schluck decken.

Tipps zur richtigen Dosierung

Magnesiumpräparate aus der Apotheke

Qualitativ hochwertige Magnesiumpräparate sind in der Apotheke erhältlich. Bei nachgewiesenem Magnesiummangel, der mit Wadenkrämpfen einhergeht, eignet sich für den Therapieeinstieg eine Dosierung von 350 bis 400 mg (zum Beispiel als Magnesium-Brausetabletten). Im weiteren Verlauf der Behandlung kann nach und nach auf ein geringer dosiertes Magnesiumpräparat umgestiegen werden.

Magnesiumpräparate langfristig einnehmen: Unsere Magnesiumspeicher füllen sich nicht über Nacht. Insofern ist die einmalige Einnahme von Magnesium selbst bei hoch dosierten Präparaten nicht ausreichend. Bleiben Sie also am Ball und gleichen Sie Magnesiumdefizite besser langfristig aus!