Die besten Maßnahmen bei unzureichender Magnesiumversorgung

Eine unzureichende Magnesiumzufuhr sollte schnell ausgeglichen werden. Schließlich ist Magnesium für eine normale Muskelfunktion und den Energiestoffwechsel unverzichtbar.Nur wenn Magnesium in ausreichendem Maße zur Verfügung steht, herrscht in der Muskulatur ein ausgeglichenes Verhältnis von Anspannung und Entspannung. Muskelkrämpfen, Muskelzucken und Verspannungen kann aus diesem Grund durch eine ausreichende Magnesiumzufuhr vorgebeugt werden. Welche Maßnahmen sind sinnvoll, um die Magnesiumspeicher nachhaltig wieder aufzufüllen?

Magnesiumspeicher auffüllen: Wichtig für eine normale Muskelfunktion

Maßnahmen bei Magnesiummangel: Apothekerin berät über Präparate zur Magnesiumzufuhr

Bitter-Schokolade, Nüsse – gute Magnesiumliefer-anten sind häufig gleichzeitig echte Kalorienbomben. Ein beherztes Zugreifen ist also nicht immer problemlos möglich. Hinzu kommt, dass der Magnesiumgehalt zahlreicher Lebensmittel zum Beispiel aufgrund industrieller Verarbeitung oder falscher Zubereitung gemindert ist.

Eine zuverlässige Magnesiumzufuhr ist also nicht immer ganz einfach, vor allem wenn man bedenkt, welche Mengen verzehrt werden müssten (zum Beispiel circa zwei Tafeln Bitterschokolade pro Tag oder auch sechs Bananen).

Wir haben einen Tipp für Sie: Durch die Einnahme von MagnesiumpräparatenAnzeige (Magnesium-Kapseln oder Magnesium-Direct-Sticks mit 300 mg MagnesiumAnzeige ) aus Ihrer Apotheke ist es möglich, eine unzureichende Magnesium-Versorgung auszugleichen und den täglichen Magnesiumbedarf zu decken*.

Dabei ist ein wenig Geduld gefragt. Die einmalige Einnahme des Präparats genügt nicht – dies ist auch dann der Fall, wenn das Magnesiumpräparat hoch dosiert ist. Dementsprechend ist eine kontinuierliche Einnahme von hochdosiertem Magnesium über einen längeren Zeitraum (2 bis 3 Monate) empfehlenswert.

Die Einnahme von Magnesium ist bei ausreichender Nierenfunktion auch über einen längeren Zeitraum kein Problem. Weicherer Stuhlgang kann ein Hinweis darauf sein, dass die Magnesiumspeicher wieder gefüllt sind und der Körper mit ausreichend Magnesium versorgt ist.

Moderne Darreichungsformen für eine bequeme Magnesiumzufuhr

Ideal sind moderne Präparate, die die Einnahme so einfach wie möglich machen. Bei Magnesium-Kapseln mit 300 mg MagnesiumAnzeige genügt beispielsweise bereits eine einmal tägliche Einnahme*. Eine praktische Alternative, um dem Körper Magnesium direkt zuzuführen, sind moderne Micro-Pellets: Zur Einnahme ist kein Wasser nötig. Sie sind daher ideal für unterwegs!

Aber auch Brausetabletten oder Trink-Granulate, die in Wasser aufgelöst werden, können eine gute Alternative sein, mit deren Hilfe gleichzeitig der Flüssigkeitshaushalt des Körpers aufgefüllt wird. Je nach Bedarf und Geschmack kann somit eine individuelle Lösung gefunden werden, ausprobieren lohnt sich.

Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie sich in Ihrer Apotheke beraten lassen. Ihren individuellen Magnesium Tagesbedarf können Sie hier berechnen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: Biolectra® Magnesium 243 mg forte BrausetablettenAnzeige >>

Dem Magnesiummangel richtig vorbeugen >>

Lebensmittel als Magnesiumquelle >>

* Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Magnesiumzufuhr für Frauen ab 25 Jahre.